Motorsport-Magazin.com Plus
Rallye

Ken Block ist tot: Drift-Legende stirbt nach Schneemobil-Unfall

Der US-amerikanische Rallye- und Driftpilot Ken Block stirbt im Alter von 55 Jahren nach einem Unfall mit einem Schneemobil in den Rocky Mountains.
von Florian Niedermair

Motorsport-Magazin.com - Schockmeldung aus den Vereinigten Staaten: Ken Block ist tot. Der 55-jährige Kalifornier verstarb nach einem Unfall in Utah. Block war ein Fixpunkt im Rallye- und Rallyecross-Sport in den USA, sowie bei den X-Games. Weltweite Berühmtheit erlangte er durch seine millionenfach aufgerufenen Gymkahana-Videos, in denen er seine Driftkünste zur Schau stellte.

Block war am Montag mit einer Gruppe beim Schneemobilfahren in Wasatch County im Norden des US-Bundesstaates Utah unterwegs. Kurz vor 14 Uhr ereignete sich der fatale Unfall. Wie aus einer Meldung des lokalen Sheriff's Office hervorgeht, verlor Block beim Überfahren eines Steilhanges die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dieses kippte daraufhin um und traf ihn. Block verstarb noch an der Unfallstelle.

Block war auf Youtube eine Sensation. Seit 2008 drehte er regelmäßig Gymkhana-Videos, welche gespickt waren mit technisch anspruchsvollen Drift-Tricks und Flugeinlagen. Bis zu seinem Tod produzierte der enge Freund von X-Games und Stuntlegende Travis Pastrana insgesamt zehn derartige Videos, sowie weitere Drift-Videos.

Dabei griff er vor allem auf hochmotorisierte Rallye- und Rallyewagen zurück. Block war daneben ein Dauerbrenner im Rallyecross- und Rallyesport. Zu seinen größten Erfolgen zählen drei Medaillen bei den X Games, insgesamt 16 Siege in der US-amerikanischen Rallyemeisterschaft, sowie sechs Siege in der Global Rallyecross Championship. Obwohl Block auch jahrelang regelmäßig in der Rallye-Weltmeisterschaft an den Start ging, blieben ihm dort die großen Erfolge verwehrt. In der Rallyecross-WM fuhr er bei 26 Starts immerhin zweimal auf das Podium.

Block war Mitbegründer der Fashion-Marke DC Shoes, sowie Gründer des Rallyeteams Hoonigan Racing Division, das seinen Tod am Montagabend bestätigte. "Mit tiefem Bedauern müssen wir bestätigen, dass Ken Block heute bei einem Schneemobilunfall ums Leben gekommen ist. Ken war ein Visionär, ein Pionier und eine Ikone. Und vor allem ein Vater und Ehemann. Wir werden ihn unglaublich vermissen", schrieb das Team auf Instagram. Block hinterlässt seine Ehefrau Lucy und drei Kinder.

Kens Tochter Lia Block schrieb zum Tod ihres Vaters auf Social Media: "Ich habe nicht nur meinen Vater verloren, ich habe meinen besten Freund verloren. Er war meine ganze Welt und die einzige Person, zu der ich jemals aufgeblickt habe. Keine Worte können beschreiben, was für ein unglaublicher Mensch mein Vater war. Er hat so viele Leben gelebt und in 55 Jahren mehr erreicht, als die meisten Menschen in zehn Lebenszeiten, er hat sein Leben jeden Tag in vollsten Zügen genossen."

"Er tat immer das, was er geliebt hat, bis zur letzten Sekunde und er war immer da für mich, meine Geschwister oder meine Mutter. Er hat nie eine Gelegenheit verpasst uns zu helfen, zu wachsen. Er sagte mir immer, dass er wollte, dass wir noch viel unglaublicher, fürsorglicher, glücklicher und uneigennützigere Menschen sein werden, als er und meine Mutter es sind. Er hat immer anderen geholfen und vielen anderen Menschen Türen geöffnet. Ich kann nur hoffen, dass ich nur halb so viele erstaunliche Dinge tun kann wie er".


Weitere Inhalte: